Elektrolyte bei Durchfall Was sind Elektrolyte Durchfall-7 gesunde Tipps?

Elektrolyte bei Durchfall Regelmäßige körperliche Betätigung, Ausdauertraining und Krafttraining stellen eine große Belastung für den Körper dar, die letztlich gut für die allgemeine Gesundheit ist. Bei körperlich intensiven Aktivitäten verbraucht der Körper nicht nur Energie, sondern auch Wasser, das er durch Schwitzen zur Wärmeregulierung ausscheidet.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor, während und nach der körperlichen Betätigung ist wichtig, um gesund zu bleiben und das Beste aus jedem Trainingsprogramm herauszuholen, aber sie entzieht dem Körper ein Schlüsselelement – die Elektrolyte. Die sportliche Leistungsfähigkeit des Körpers ist eng mit dem Elektrolytgleichgewicht verbunden, das bei intensiver Aktivität sehr schnell gestört werden kann.

Um Bestleistungen zu erzielen, neue Muskelmasse aufzubauen und Fett zu verbrennen, ist es äußerst wichtig, nicht nur auf die Rehydrierung, sondern auch auf den Elektrolyte bei Durchfall zu achten. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Elektrolyte, finden heraus, was sie sind und was sie bewirken, und stellen einige Ernährungsstrategien vor, die Ihnen helfen können, Ihre Leistung zu maximieren und einen Elektrolytmangel zu vermeiden.

Was sind Elektrolyte?

Elektrolyte spielen eine entscheidende Rolle für die Funktion der meisten Körpersysteme, sind aber äußerst einfache Moleküle. Sie bestehen aus Salzionen, die in einer Flüssigkeit gelöst sind. Elektrolyte gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen, aber allen gemeinsam ist die Fähigkeit, Elektrizität zu leiten.

Es gibt viele verschiedene Elektrolyte, die für die Gesundheit des gesamten Körpers wichtig sind, aber in diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die vier wichtigsten Elektrolyte für körperliche Leistung und Training: Natrium, Kalium, Magnesium und Kalzium.

Natrium

Natrium oder Salz ist der am häufigsten vorkommende Elektrolyte bei Durchfall und wird vom Körper für eine Vielzahl verschiedener Funktionen verwendet. Der Körper verwendet Salz, um den Blutdruck zu regulieren, neue rote Blutkörperchen zu bilden, Nervenimpulse zu übertragen, den Flüssigkeitsgehalt des Körpers auszugleichen und das Muskelgewebe zusammenzuziehen.

Der Natriumspiegel im Körper ist für eine gesunde neurologische Funktion äußerst wichtig und wird zur Aktivierung der Neuronen und für die Muskeltätigkeit verwendet. Wenn der Natriumspiegel zu niedrig ist, wird die Fähigkeit des Muskelgewebes, sich zusammenzuziehen, geschwächt, was zu Fehlzündungen und Muskelkrämpfen führen kann.

Die tägliche Mindestnatriumzufuhr für einen gesunden Erwachsenen beträgt etwa 500 mg pro Tag. Die Obergrenze der empfohlenen täglichen Natriumzufuhr liegt bei etwa 2.300 mg, aber die meisten Menschen nehmen aufgrund des hohen Natriumgehalts der modernen Ernährung mehr als diesen Wert zu sich. Personen, die eine spezielle Diät einhalten, müssen möglicherweise auch höhere Mengen an Natrium zu sich nehmen, wie z. B. Keto-Diäter, die täglich etwa 5.000 mg zu sich nehmen müssen.

Unabhängig davon, ob Sie ein regelmäßiges Ausdauertraining oder ein Krafttraining absolvieren oder Sport treiben, ist die ausreichende Versorgung Ihres Körpers mit Natrium ein wirksames Mittel, um Ihre Kraft, Beweglichkeit, Geschwindigkeit und allgemeine Fitness zu steigern.

Kalium

Natrium ist für das Zellinnere äußerst wichtig, doch außerhalb der intrazellulären Umgebung benötigt der Körper ein anderes Elektrolyt. Kalium ist ein weiteres wichtiges Elektrolyte bei Durchfall, das der Körper zur Regulierung der Herz-Kreislauf-Funktion, der Muskelfunktion und der Gesundheit des Kreislaufs benötigt.

In Zeiten der Höchstleistung verwendet der Körper Kalium, um das Elektrolytgleichgewicht aufrechtzuerhalten und die bioelektrische Leitfähigkeit zwischen den Zellen zu erhöhen. Die Nerven des Körpers übertragen elektrische Nervenimpulse als Teil des Neurotransmissionsprozesses, und als solcher unterstützt die erhöhte elektrische Leitfähigkeit, die durch Kalium bereitgestellt wird, den Kommunikationsprozess zwischen ihnen.

Ähnlich wie Natrium verliert der Körper bei körperlichen Höchstleistungen durch Schweiß und Oxidation eine große Menge an Kalium. Die Versorgung des Körpers mit Kalium vor, während und nach dem Training ist ebenso wichtig wie die Zufuhr von Natrium, da es für den Muskelkontraktionsprozess und die Übertragung von Nervenimpulsen ebenfalls von entscheidender Bedeutung ist.

Magnesium

Magnesium ist das am häufigsten übersehene Elektrolyt, spielt aber eine ebenso wichtige Rolle bei der Förderung hoher körperlicher Leistung. Magnesium ist für mehr als 300 verschiedene biologische Prozesse im Körper von entscheidender Bedeutung und wird vom Körper zur Vorbeugung von Entzündungen, zur Regeneration von geschädigtem Gewebe und sogar bei der Synthese von DNA und RNA verwendet.

Um die Bedeutung von Magnesium zu verdeutlichen: Es ist das vierthäufigste Mineral im menschlichen Körper und für die Funktion von Muskeln und Nerven unerlässlich. Der Körper verwendet Magnesium zur Aufrechterhaltung des kardiovaskulären Gleichgewichts, zur Regulierung des Immunsystems und zum Transport von Adenosintriphosphat – der Energiewährung des Körpers – durch den Blutkreislauf.

Am besten ist es, Magnesium in einer besser bioverfügbaren, organisch gebundenen Form zu sich zu nehmen, z. B. als Magnesiumchelat, oder es aus grünem Blattgemüse und Nüssen zu beziehen. Glücklicherweise wird Magnesium nicht so schnell verbraucht wie andere Elektrolyte, so dass man es durch eine Ernährungsstrategie ergänzen kann.

Kalzium

Kalzium ist zweifelsohne das am häufigsten vorkommende Mineral im menschlichen Körper. Die meisten von uns assoziieren Kalzium mit gesunden Zähnen und Knochenwachstum, aber es wird auch für eine Vielzahl anderer Funktionen im Körper verwendet. Wie die anderen oben erwähnten Elektrolyte ist Kalzium für die Übertragung von Nervenimpulsen, den Blutdruck, die Blutgerinnung und die Muskelkontraktion unerlässlich.

Es ist wichtig, den Kalziumspiegel hoch zu halten, denn wenn der Kalziumspiegel durch intensive körperliche Betätigung erschöpft ist, entzieht der Körper den Knochen Kalzium, um dies auszugleichen. Wenn dieser Prozess oft genug auftritt, wird die Struktur des Bewegungsapparats beeinträchtigt, was zur Entwicklung von Osteoporose führt.

Warum Elektrolyte wichtig sind

Elektrolyte bei Durchfall werden vom Körper verwendet, um eine Vielzahl von Funktionen zu steuern, darunter die Thermoregulation (Temperaturregelung), die Atmungsfunktion, die Nierenfunktion, die Verdauung, die Reaktion des Immunsystems, die neurologische Funktion, die Energieerzeugung und den Glukosestoffwechsel.

Eine überraschende Tatsache in Bezug auf Elektrolyte ist, dass der Konsum eines Sportgetränks, wie z. B. Powerade, den Körper nicht mit Elektrolyten versorgt, die er in diesem Moment verwenden kann. Um sicherzustellen, dass der Körper auf den erhöhten Elektrolytbedarf bei intensiver körperlicher Betätigung vorbereitet ist, muss er mit einem ständigen Strom von Elektrolyten aus der Nahrung oder mit Elektrolytpräparaten versorgt werden.

Elektrolyt-Ungleichgewicht: Ursachen und Symptome

Neben intensiver körperlicher Betätigung gibt es viele andere Faktoren, die zu einem Elektrolytmangel oder Elektrolyte bei Durchfall-Ungleichgewicht beitragen können. Vorübergehende Krankheiten sind eine der Hauptursachen für ein Elektrolyt-Ungleichgewicht, da sie oft zu einem übermäßigen Wasserverlust führen, der Elektrolyte aus dem Körper transportiert.

Die häufigste Ursache für ein Elektrolyt-Ungleichgewicht ist der Flüssigkeitsverlust, aber es gibt noch eine Reihe anderer häufiger Situationen, in denen der Körper eine höhere Elektrolytzufuhr benötigt. Jede Krankheit, die zu Durchfall, Erbrechen, übermäßigem Schwitzen oder Urinieren führt, kann zu einem Elektrolytverlust führen, ebenso wie ein hormonelles Ungleichgewicht oder Verdauungsprobleme, die die Fähigkeit des Körpers, Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen, beeinträchtigen.

Strategien zur Wiederauffüllung des Elektrolythaushaltes


Es gibt eine Reihe verschiedener Strategien, Elektrolyte bei Durchfall um ein Ungleichgewicht oder einen Mangel an Elektrolyten zu verhindern. Das wichtigste Element jeder Strategie zur Wiederauffüllung des Elektrolythaushalts ist die Ernährung. Die moderne Ernährung ist gesättigt mit übermäßig verarbeiteten Lebensmitteln, die wenig bis gar keinen Nährwert besitzen, wodurch Elektrolytmangel sehr häufig auftritt.

Regelmäßiges Wassertrinken reicht nicht aus, um den gesamten Elektrolythaushalt im Gleichgewicht zu halten. Es ist zwar wichtig, täglich durchschnittlich acht Gläser Wasser zu trinken, aber es ist auch möglich, zu viel Wasser zu trinken, was zu Übelkeit, Blähungen und sogar zu Krampfanfällen führen kann. Da sich ein Elektrolyt-Ungleichgewicht in der Regel durch ein Durstgefühl bemerkbar macht, kann es häufig zu einer Überwässerung führen.

Wenn Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Elektrolytzufuhr durch den Verzehr gesunder und natürlicher Vollwertkost zu erhöhen, ist dies ein wirksames Mittel, um die Gesundheit des gesamten Körpers auszugleichen. Wenn Sie jedoch regelmäßig intensive körperliche Aktivitäten ausüben, sollten Sie einige der folgenden Strategien in Betracht ziehen, um sicherzustellen, dass Ihr Körper mit allem versorgt wird, was er braucht:

Management der Nährstoffzufuhr

Der erste und wichtigste Schritt zur Förderung des Elektrolytgleichgewichts in Ihrem Körper ist die Beurteilung Ihrer Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung sollte reich an Lebensmitteln sein, die große Mengen an Mikronährstoffen und Mineralien enthalten. Vollwertige Lebensmittel liefern dem Körper in der Regel eine weitaus besser bioverfügbare Quelle für Elektrolyte und bieten sekundäre Vorteile wie die Beseitigung von oxidativem Stress und Entzündungen.

Bewertung der Medikation

Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die das Elektrolytgleichgewicht des Körpers beeinträchtigen können. Es ist bekannt, dass Antibiotika die Elektrolytspeicherung beeinträchtigen, ebenso wie Blutdruckmedikamente, Hormonpräparate und topische Kortikosteroide bei Hauterkrankungen.

Die Einnahme von Abführmitteln oder Diuretika zur Unterstützung von Verdauungsstörungen führt ebenfalls zu einem hohen Flüssigkeitsverlust, durch den Elektrolyte aus dem Körper transportiert werden. Die regelmäßige Einnahme dieser pharmazeutischen Lösungen kann zu einem gefährlichen Elektrolytmangel führen und sogar die Symptome der Krankheiten, die sie behandeln sollen, Elektrolyte bei Durchfall ,verschlimmern.

Elektrolyt-Tanken

Die Versorgung des Körpers mit Elektrolyten wird im Allgemeinen durch die Zufuhr von Elektrolyten vor, während und nach dem Training sichergestellt.

Abschließende Überlegungen
Der Aufbau eines kräftigen Körpers und die Verbesserung der gesamten körperlichen Verfassung umfassen viel mehr als nur das Heben von Gewichten. Eine dynamische Elektrolytauffüllungsstrategie ist der Eckpfeiler eines jeden umfassenden Trainingsplans und sollte ernst genommen werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen